• Vermögens­schaden­haftpflicht­versicherung
    für Wirtschafts­prüfer und Steuer­berater
Lagern Sie jetzt Ihre Berufsrisiken aus!

Vereinbaren Sie gleich einen Termin – wir beraten Sie individuell und bedarfsgerecht.

Vermögens­scha­den­haft­pflicht­ver­si­che­rung für Wirtschafts­prüfer und Steuer­berater

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sind gesetzlich verpflichtet eine Ver­mögens­schaden­haft­pflicht­ver­si­che­rung, auch Berufs­haft­pflicht­ver­si­che­rung genannt, ab­zu­schlie­ßen. In § 64 Steuer­be­rater­gesetz (StBerG) und § 54 der Wirt­schafts­prüfer­ord­nung (WPO) ist festgeschrieben, dass sich Steuerberater und Wirt­schafts­prüfer gegen Ver­mögens­schäden absichern müssen, die bei der Ausübung ihres Berufs ent­stehen können.


Wozu eine Ver­mögens­schaden­haft­pflicht­ver­si­cherung für Wirtschafts­prüfer und Steuer­berater?

Nach dem Gesetz müssen sich Steu­er­berater und Wirtschaftsprüfer nur gegen echte Vermögensschäden ver­sichern. Also gegen finanziellen Schaden, der z. B. durch Be­ratungs­fehler entstehen kann. Optimal er­gänzt wird die Ver­mögens­scha­den­haft­pflicht­ver­sicherung durch eine Versicherung gegen Sach- und Per­sonenschäden. Das kann durch zu­sätzliche Leistungen im Rahmen Ihrer Berufshaftpflicht oder in Form einer Betriebs­haftpflicht­ver­si­che­rung erfolgen.

Zusätzlich bietet eine zeitgemäße Versicherung auch Ver­si­che­rungs­schutz bei Cyber-Drittschäden, die durch den Verlust, die Veränderung oder Nichtverfügbarkeit von elek­tro­nischen Daten bei Mandanten ent­stehen. Die persönliche Haft­pflicht der Partner einer Partnerschaft mbB ist automatisch mitversichert – ganz ohne Mehrkosten.


Vermögens­scha­den­haft­pflicht­ver­si­che­rung für Wirtschafts­prüfer und Steu­er­be­ra­ter: Welche Schäden sind versichert?

Die Vermögensschadenhaftpflicht (mit einer ergänzenden Ver­si­che­rung gegen Sach- und Per­so­nen­schä­den) versichert Sie und Ihre Mitarbeiter gegen Schaden­ersatz­ansprüche von Dritten. Versichert sind hierbei:

echte Vermögensschäden

Sachschäden
Per­sonenschäden
Vermögensfolgeschäden, die durch vorangegangene Sach- und Per­sonenschäden ent­stan­den sind

Ver­mögens­schaden­haft­pflicht­ver­si­che­rung für Wirt­schafts­prü­fer und Steu­er­be­ra­ter: Was kostet Sie?

Die vom Gesetzgeber vor­ge­schrie­benen Min­dest­ver­si­che­rungs­summen sind

für Steuerberater: EUR 250.000 (bei 4-facher Min­dest­ma­xi­mie­rung*)
für Wirtschaftsprüfer: EUR 1.000.000
für Part­ner­schafts­ge­sell­schaft­en mit beschränkter Be­rufs­haf­tung (PartGmbB) und Ge­sell­schaf­ten mit beschränkter Haf­tung (GmbH): EUR 1.000.000 mindestens 4-fach maximiert bei Steuerberatern
EUR 1.000.000 unmaximiert bei Wirtschaftsprüfern
*Die Maximierung zeigt an, wie häufig die vereinbarte Versicherungssumme je Schadensfall pro Versicherungsjahr zur Verfügung steht.

Die Berufshaftpflichtversicherung lässt sich individuell auf Ihre Bedürfnisse und Ihre Wünsche zuschneiden. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns.

Haben wir Sie überzeugt?

Dann nehmen Sie jetzt Kontakt auf!

Erfahrungen & Bewertungen zu Domke Advice Service GmbH

Hauptverwaltung Konstanz
Niederlassung München
Niederlassung Bergisch Gladbach

SEO und Webdesign realisiert von Online Marketing Agentur ALMARON